Fördermittel.

Fördermittel.

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) bezuschusst über das Marktanreizprogramm (MAP) ihre Investition in eine nachhaltige Energie-Zukunft. Gefördert werden Investitionen in den Einbau von Solarthermieanlagen, Biomasseheizungen oder Wärmepumpen für Privatpersonen, Freiberufler und Unternehmen. Darüberhinaus wird auch der Neubau von größeren Heizwerken, die erneuerbare Energien nutzen oder von Nahwärmenetzen zur Verteilung erneuerbar erzeugter Wärme, z. B. für Quartierslösungen von Kommunen bezuschusst.

Die Förderung kann auf zwei Wegen erfolgen:

1. Es werden direkte Zuschüsse über das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) für die Errichtung eines Erneuerbaren Energien Heizsystems an Sie gezahlt. Nähere Informationen: Heizen mit erneuerbaren Energien (BAFA)

2. Die KfW-Bank stellt ihnen über ihre Hausbank zinsgünstige Darlehen zur Verfügung und gewährt ihnen bei besonders innovativen Systemen einen Tilgungszuschuss von bis zu 50% bspw. bei grossen Solarthermieanlagen. Nähere Informationen: KfW-Programm 271/281 Premium

In unseren Angeboten berechnen wir für Sie die mögliche Förderung und unterstützen Sie gerne bei der Antragsstellung. Die für die Antragstellung benötigten Unterlagen (Systemsimulationen und Anlagenschemata) erhalten Sie von uns.

Auch einzelne Bundesländer haben darüberhinaus eigene Förderprogramme für Erneuerbare Heizsysteme initiiert, die teilweise mit dem Bundesprogramm kumuliert werden können. Gerne beraten wir Sie auch hierzu.

Ausgewählte Werte aus der Innovationsförderung der BAFA * (Stand:01.06.2016)

BestandNeubau
Solar Heizung + Trinkwarmwasser200 €/m²150 €/m²
Solare Prozesswärme bis zu 50 % der nachgewiesenen Nettoinvestitionskosten
Wärmepumpe Heizung + Trinkwarmwasser6.750 EUR4.500 EUR
Wärmepumpe Prozesswärmebis zu 30 % der nachgewiesenen Nettoinvestitionskosten
Biomasse Prozesswärmebis zu 30 % der nachgewiesenen Nettoinvestitionskosten

Ausgewählte Werte aus der Basisförderung für Biomasse-Anlagen der BAFA * (Stand:01.06.2016)

Bestand
Pelletofen mit Wassertasche2.000 €
Pelletkessel3.500 €
Hackschnitzelkessel3.500 €
Scheitholzvergaserkessel2.000 €

*Für die einzelnen Fördersätze sind anlagenspezifische Grenzen gesetzt. Nicht enthalten sind Kombinations- und Zusatzboni, die im Einzelfall noch dazu gerechnet werden.

> zurück zur Übersicht
enersolve GmbH
Altmüllerstraße 6-8
D - 34117 Kassel
Telefon +49 (0)561 766 25 25-0
Telefax +49 (0)561 766 25 025
E-Mail info@enersolve.de